Auszeichnungen

Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg für Helmut Haase

 

Eine Persönlichkeit mit dem Hang zum Erfolg

Als Repräsentanten eines innovativen, engagierten und leistungsfähigen Mittelstands hat Wirtschaftminister Ernst Pfister die Empfänger der Wirtschaftsmedaille genannt. Dazu gehört Helmut Haase, eine Unternehmerpersönlichkeit aus dem Handwerk der Region Stuttgart, der durch einmalige Leistungen überzeugt.

Aus kleinsten Anfängen entwickelte Helmut Haase aus Stuttgart seinen Betrieb zu einem weit über die Region hinaus bekannten und geschätzten Anbieter von Glas- und Gebäudereinigungsdiensten. Die Haase-Gruppe besteht mittlerweile aus fünf Unternehmen mit rund 1000 Mitarbeitern. Die Bereiche Fassaden- und Industriereinigung, Catering, Winterdienst sowie Garten- und Landschaftspflege wären abgedeckt, die Leistungspalette umfasst aber auch das komplette Gebäudemanagement. „Trotz der unternehmerischen Belastung haben Sie auch Zeit gefunden für den berufspolitischen Bereich, wo Sie nicht weniger erfolgreich waren“, sagte Minister Pfister bei der Feierstunde. Er erwähnte Haases Engagement als Landesinnungsmeister der Gebäudereiniger. „In den 15 Amtsjahren haben Sie den Verband zu einer der schlagkräftigsten Teilorganisationen des deutschen Gebäudereinigerhandwerks ausgebaut.“

 

 


 

Spitziger Preis für Spitzenleistungen - Die Bildungspyramide für die Helmut Haase GmbH

 

Belohnung für Engagement in der Ausbildung

Die "Bildungspyramide für Spitzenleistungen" ist ein Preis, der an herausragende Handwerksbetriebe in Sachen berufliche Ausbildung oder bei der Qualifizierung von Lehrlingen vergeben wird. Natürlich auch von der Handwerkskammer Region Stuttgart.

Viele Handwerksbetriebe haben die wichtige berufs- und gesellschaftspolitische Aufgabe der Berufsausbildung von jungen Handwerkerinnen und Handwerkern erkannt. Sie setzen sich mit viel Engagement für den Nachwuchs ein.

 

 

Um die Bedeutung der Berufsausbildung junger Menschen im Handwerk hervorzuheben und um das Engagement für die Ausbildung auszuzeichnen, belohnt die Handwerkskammer Region Stuttgart einmal jährlich bis zu sieben Preisträger. 

 

Cem Özdemir kommt zur Preisverleihung

Die Jury hat bei der Auswahl der Preisträger ihr Hauptaugenmerk auf die "Integration durch Ausbildung" gelegt. Zum einen haben die ausgewählten Betriebe ausländischen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zur Verfügung gestellt und damit eine gesellschaftliche Verantwortung übernommen sowie bessere Lebensperspektiven eröffnet. Zum anderen kümmern sich die ausgezeichneten Unternehmer um Jugendliche mit ungünstigen Startchancen, beispielsweise aus einem schwierigen sozialen Umfeld.

Das Thema "Integration durch Ausbildung" wird an dem Abend Cem Özdemir, Mitglied des Europäischen Parlaments, als Festredner aufgreifen. Außerdem werden die "Kammersieger" des Praktischen Leistungswettbewerbs der Handwerksjugend PLW für ihren Erfolg geehrt.